Samstag 18.11.2017, 10-13 Uhr

SelbstVerständlich Inklusion

 

Der Workshop umfasst 3 Schwerpunkte:

Was ist Inklusion- mehr als nur eine Haltung?

Kurze Einführung des Begriffs der Inklusion und Eingehen auf die besonderen Bedürfnisse von Jugendlichen mit einer Behinderung. Wie können wir unsere Jugendarbeit öffnen und diese  inklusiv gestalten?

„Augen zu!“ Teamen aus einer anderen Perspektive

                   Durch Selbsterfahrung erhalten die Teilnehmer/-innen einen Einblick aus einer anderen Sicht. Der Perspektivenwechsel soll eine persönliche Bereicherung und eine wertvolle Erfahrung für die zukünftige Gruppengestaltung darstellen.  

Inklusive Spiele –  alle machen mit

Teamer/-innen lernen Best-Practice-Beispiele kennen und erhalten Handlungsempfehlungen für die praktische Umsetzung von inklusiven Spielen für Kinder- und Jugendliche mit und ohne Handicap. Gemeinsam erarbeiten wir Anpassungsmöglichkeiten, so dass alle mitmachen können.

 

Referentin:
Friederike von Voigts-Rhetz

Projektkoordinatorin für das Projekt „SelbstVerständlich Inklusion