Sonntag 18.11.2018, 10-13 Uhr

Zero Waste als Lebenseinstellung

 

 

In der heutigen Zeit wird es uns als Konsumenten nicht gerade einfach gemacht auf Plastik und Abfall zu verzichten.
Dass dies jedoch auch möglich ist und wir mehr Einfluss auf die Wirtschaft haben als wir vielleicht glauben, will ich den Teilnehmern in diesem Workshop zeigen.
Zero Waste ist ein neuer Lebensstil, der es uns ermöglicht unseren ökologischen Fußabdruck zu verbessern. Es werden die Vorteile, Inhalte und Hintergründe der Zero Waste Bewegung aufgezeigt. Wir werden uns anschauen, in welchen Bereichen in unserem täglichen Leben (Einkauf, Küche, Bad, …) wir (fast) müllfrei leben und konsumieren können.
Ich werde in einem Handout Rezepte und die wichtigsten Inhalte der Zero Waste Bewegung darstellen. Die Teilnehmer können dann selbst entscheiden, was sie für sich persönlich umsetzen und in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen anwenden möchten. Denn alleine das vorbildhafte Verhalten jedes einzelnen kann ausreichen, dass bei anderen ein Umdenken beginnt.
Mit Kindern und Jugendlichen könnte man zum Beispiel das Problem Müll an sich besprechen oder. Selbst Spülmittel, Zahnpasta, Shampoo, Nudeln, etc. herstellen.
Im Handout werden dann auch noch Einkaufsmöglichkeiten in unserem eigenen Landkreis übersichtlich dargestellt, damit nicht jeder erst auf die Suche nach solchen gehen muss.

Keine Vorkenntnisse nötig. Wettergerechte Kleidung, da wir raus gehen werden.

 

Referentin:
Andrea Wahl