„Wie begegnet mir Rassismus in meiner Arbeit oder im Alltag? Was hat das eigentlich mit mir zu tun? Wie kann ich mich selbst positionieren – und Diskriminierung in der der Jugendarbeit entgegentreten? Wie kann ich Teil der Lösung werden?“

Neben der Erkenntnis, was rassismussensible Jugendarbeit ist und sein kann, will der Workshop die Jugendgruppenleiter*innen für eine Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus stärken und sie dabei unterstützen eventuell vorhandene Unsicherheiten im Umgang mit dem Thema abzubauen.

Im Workshop werden Methoden, Übungen, Videos und Grundlagen kennengelernt und ausprobiert, die die Beschäftigung mit dem Thema in der Arbeit mit Jugendlichen unterstützen.

 

Referentin:

Seit vielen Jahren ist Eileen König in der (internationalen) politischen Jugendarbeit tätig und beschäftigt sich unter anderem mit den Themen Soziale Ungleichheiten sowie Rassismus und Antisemitismus.
Sie ist Fachreferentin in der ju:an Praxisstelle für Antisemitismus- und Rassismuskritische Jugendarbeit in Berlin.