Sprache kann Menschen sowohl verbinden als auch ausgrenzen. Sie kann verzaubern, aber auch verletzen. Sprache ist ein machtvolles Medium und hat immer bestimmte Perspektiven auf die Welt inne. Innerhalb des Workshops wird gemeinsam reflektiert, wie eine sprachsensible Haltung aussehen kann, damit Menschen nicht nur als Teil von Gruppen, sondern auch immer als Individuen wahrgenommen werden und Diskriminierung keinen Raum einnehmen kann. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man menschenfeindlichen Äußerungen entgegentreten kann und welche Methoden sich eignen, um mit Kindern und Jugendlichen die eigene Sprache zu thematisieren und reflektieren.

 

 

Referentinnen: Barbara Englert (s.o.) und Birthe Billmeier sind seit Februar 2022 pädagogische Mitarbeiterinnen beim Projekt „Gelebte Vielfalt“ des Kreisjugendrings Nürnberg-Stadt. Das Projekt wird von der Aktion Mensch und dem BJR gefördert.

Weitere Informationen unter: https://www.kjr-nuernberg.de/de/themen-und-projekte/gelebte-vielfalt.html

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner